• Deutsch
  • English
  • Español
  • Italiano
  • Français
  • Русский
  • Suomeksi
  • Hrvatski jezik
  • Magyar
  • Nederlandse
  • Polskie
Contact
Share

Forschung und Erfolgskontrolle 

Einfluss von wingwave auf 7m-Strafwurf im Handball

Ponsar, C. (2010). Der Siebenmeterstrafwurf in Handball – Vergleich verschiedener Interventions- und Trainingsprogramme. Bachelorarbeit – Deutsche Sporthochschule Köln.

 

Im Rahmen seiner Bachelorarbeit ging Carsten Ponsar der Frage nach, inwiefern verschiedene Trainingsmöglichkeiten, insbesondere auch die Anwendung der wingwave-Methode, die Erfolgsquote beim 7-m Strafwurf im Handball erhöhen können.

Diskussion und Zusammenfassung

Global betrachtet zeigen die Ergebnisse (Vgl. Abb. 3 S. 27), dass eine Verände-rung stattgefunden hat, diese aber nicht signifikant ist.

Bei näherer Analyse der Einzelergebnisse wird festgestellt, dass beim 7-m Strafwurftraining kombiniert mit Wingwave bei dem Posttest eine Effizienzstei-gerung zu verzeichnen ist. Besonders ist hierbei zu beachten, dass sich die Spieler mit einer auffällig schlechten Trefferquote deutlich verbessert haben.

Ein Proband steigerte sich nach dem 7-m Strafwurftraining und Wingwave© Coaching von zwölf auf 20 Treffer bei 21 Versuchen. Das Ergebnis dieses Pro-banden könnte ein Hinweis darauf sein, dass dieser eine Blockade bezüglich des 7- m Strafwurfes hatte und diese durch Wingwave gelöst werden konnte.