• Deutsch
  • English
  • Español
  • Italiano
  • Français
  • Русский
  • Suomeksi
  • Hrvatski jezik
  • Magyar
  • Nederlandse
  • Polskie
Kontakt
Teilen

Coaching für Kinder und Jugendliche 

wingwave Young: Forschungsergebnisse

Der Psychologe und Sportpsychologe (M. c.) Frank Weiland, der zum Thema wingwave promoviert, untersuchte in 2018 die Wirkung von wingwave-Coaching auf Themen wie „Schul-Angst“, „Schul-Lust“, „Performance-Verbesserung“. Die Leitung des Forschungsprojekts „Schülercoaching mit wingwave“ an der Deutschen Sporthochschule Köln hatte die Junior-Professorin Stefanie Klatt.

Die Schüler waren zwischen 11 und 12 Jahre alt und wurden jeweils drei Stunden mit wingwave gecoacht. Insgesamt gab es beim Vergleich zwischen der Kontrollgruppe und der Interventionsgruppe mit jeweils 37 Probanden gute Ergebnisse, welche eine positive und nachhaltige Wirkung von wingwave auf das subjektive Wohlergehen und das objektive Leistungsvermögen von Schülern nachweisen konnten.

Eine ausführliche Beschreibung des Forschungsprojekts findet sich u.a. im Buch „wingwave-Coaching mit Kindern und Jugendlichen“(Junfermann, 2019).

Dieses Forschungsprojekt wurde von dem gemeinnützigen Verein „Gesellschaft für Neurolinguistisches Coaching“ initiiert.