Sie suchen einen Coach in Ihrer Nähe? Nutzen Sie unseren Coach-Finder...

Hier finden Sie einen wingwave-Trainer in Ihrer Nähe.

wingwave-Coaching bei Lernblockaden

Bitte lesen Sie zum detaillierten Nachvollziehen dieses Coachings die Beispiele Eine Rede halten oder Sportcoaching.

Der 12-jährige Marcel stellt sich in einer Praxis für Lernpädagogik bei einer Lerntherapeutin mit folgenden Worten vor: "Ich habe eine Buch-Phobie." Marcel mag kein Buch in die Hand nehmen und hält sich mit im Unterricht gelernten Lerninhalten in der Schule mehr schlecht als recht über Wasser, die nächste Versetzung in der Realschule ist gefährdet.

Zum Glück hat er eine schnelle Auffassungsaufgabe und ein sehr gutes Gedächtnis. Als begeisterter Aquarienbesitzer kennt er beispielsweise alle möglichen Fische mit ihrem lateinischen Namen auswendig. Marcels Mutter berichtet, dass er bereits mit fünf Jahren ein ausgesprochener Bücherfan war. Marcel konnte schon vor der Einschulung lesen. Irgendwann mit 8 Jahren ging diese Begeisterung aus unerklärlichen Gründen schlagartig zurück.

Die Lernpädagogin lässt Marcel seine Schulbücher mitbringen. Sie testet mit dem Myostatik-Test seine Reaktion sowohl auf den Anblick der Bücher als auch auf das Halten und Lesen eines Buches. Bei allen Tests zeigt Marcel eine schwache Muskeltest-Reaktion. Schon nach wenigen Sequenzen der Intervention von wachen REM-Phasen baut Marcel diese Reaktion ab und testet nun mit Kraftreaktionen auf den Umgang mit Schulbüchern.

Im nächsten Schritt nutzt die Lernpädagogin den Muskeltest, um die Gründe zur Entstehung von Marcels "Buchphobie" herauszufinden. Schon nach kurzer Zeit gibt es eine Erklärung für die Blockade. Marcel mochte seine Grundschullehrerin sehr und wollte ihr immer gefallen. Natürlich konnte er sich aufgrund seines Vorsprungs beim Lesen jederzeit im Unterricht melden.

Dann sagte diese Lehrerin oft: "Du jetzt nicht, Marcel, du weißt ja schon alles. Lass erst mal die anderen dran!" Marcel entwickelte also schnell die emotionale Assoziation, dass seine Lesestärke sozial nicht erwünscht ist und übte sich in Zurückhaltung. Diese Zurückhaltung mündet dann schnell in eine Lese- und Bücherblockade. Nachdem dann auch diese ungünstige Referenzerfahrung bewunken wird, kann Marcel sich wieder mit seinen Schulbüchern beschäftigen. Ein Jahr nach diesem wingwave-Coaching wechselt er aufgrund seiner inzwischen sehr guten Leistungen zum Gymnasium.

nlp-phoenix.com |nlc-info.org